COVID-Impfung Unsicherheit wegen Nebenwirkung: Allergie

Allergie: ist eine Immunreaktion auf Substanzen, die sonst harmlos für uns sind (aus dem Griechischen: allos-anders, ergein-handeln). Die Häufigkeit (Prävalenz) in der westlich-lebenden Bevölkerung ist steigend. Laut Studien zusammengezählt ca 20/100 Erwachsene in Mitteleuropa, Inhalationsallergien 9-15%, Nahrungsallergie ca4%, Insektengift ca 3%. Die Symptome einer Allergie sind von harmlos-mild bis lebensbedrohlich. Die schlimmste Form ist die Anaphylaxie.

Anaphylaxie: Häufigkeit dzt laut Studien zwischen 7-50 Fälle/100 000 Einwohner /Jahr in der westlichen Welt

Allergie als unerwünschte Arzneimittelwirkung (Nebenwirkung): die Häufigkeit liegt bei ca 1:10 000 Therapien. Die Häufigkeit und der Verlauf hängen auch von der Verabreichungsart ab: Hautanwendungen (topisch) am häufigsten, meist aber nur lokal, harmlos.


Grund für die allergische Reaktion ist das Verhalten des eigenen Immunsystems. Dieses Verhalten führt auch zu verschiedenen Reaktionstypen (Typ I bis Typ IV), zur unterschiedlichen Symptomatik und dem verschiedenen zeitlichen Verlauf.

Der Auslöser für Allergie wird Allergen genannt. In den Impfstoffen für SARS-CoV2 Immunisierung sind, wie in allen Medikamenten, viele Bestandteile zusammengefügt. Diese können Allergene sein, bei entsprechender Reaktionsbereitschaft des Immunsystems. Diese Bestandteile sind in der Fachinformation angeführt, ebenso die bekannten unerwünschten Wirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Therapien.

Bitte nehmen Sie des notwendige Aufklärungsblatt zum Anlass, über Ihre bisherige allergische Vorgeschichte (inklusive Stammfamilie) nachzudenken, ob bei Ihnen eine erhöhte Neigung für allergische Reaktionen besteht. Informieren Sie den Impfarzt, bei Unklarheit reden Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem impfkompetenten Spezialisten (geschlechtsneutral formuliert!).


Sollte dies bei Ihnen so sein- kann man bei der Impfung vorsorgen. Daher ist auch die Nachbeobachtungszeit bei COVID-Impfstoffe für alle Geimpfte eingeführt worden.

Fachinformationen (Beipackzettel) der Impfstoffe sind öffentlich zugänglich, also kein Geheimnis. Jeder kann sich informieren, Nebenwirkung-nachzulesen unter Punkt 4.8., Bestandteile-6.1

www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---Fachinformationen.html

Die Häufigkeit der bisherigen allergischen Zwischenfälle bei den Impfstoffen, zuletzt bei AstraZeneca (genau bezeichnet: COVID-19-Impfstoff ChAdOx1-S rekombinant und Injektionssuspension) liegt in der normalen Häufigkeit der Bevölkerung ohne Impfung. Ein Auslösen der Allergie durch den Impfstoff ist nicht auszuschliessen, aber unwahrscheinlich. Diese Möglichkeit erzeugt natürlich Ungewissheit, Unsicherheit und möglicherweise Angst.

Aber-wegen Unsicherheit oder Angst durch Schlagzeilen in den Medien die Impfung gegen SARS-CoV2 abzulehnen, ist definitiv eine schlechte Entscheidung! Informieren Sie sich an kompetenter Stelle, holen Sie sich solide Grundlagen für Ihre Entscheidung bei qualifizierten Stellen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Impressum: Dr Hufnagl Alois. Grundlagen für  Inhalte der Beiträge sind Fachliteratur, aktuelle Studien und klinische Erfahrung, Bildquellen: eigene oder Pixabay

FOOCUS MEHRWERT MARKETING

www.foocus.at

Wahlarzt-Ordination

Dr. ALOIS HUFNAGL

Facharzt für innere Medizin

Allgemeinmediziner

 

Hauptstraße 7 c | 4861 Schörfling am Attersee

Telefon: +43 [0] 7662 | 575600

Email: doktor@aloishufnagl.at

Ordination nach Vereinbarung Mittwoch und Samstag