Gesund Naschen. Geht das?

Aktualisiert: 13. Feb 2019

Ich kann Süssigkeiten nicht lassen! Ist Zucker wirklich gefährlich?


Energie ist die Grundlage für Leben. Wir Menschen gewinnen Energie durch die Verbrennung von hauptsächlich Zucker mit Luft (Sauerstoff). Fruchtzucker (Glucose) ist die Hauptnahrung für unser Gehirn. "Süß" heißt rasche Energie, weil Glucose nicht langwierig verdaut werden muss. Es gibt aber viele andere Zuckerverbindungen, die "süß" schmecken. Diese werden von der Nahrungsindustrie verwendet weil sie Geschmack verbessern und billig in der Herstellung sind. Zuviel Zucker überfordert unseren Stoffwechsel und führt zu Krankheiten wie zB. Übergewicht, Diabetes mellitus, Fettleber und Krankheiten der Blutgefäße. Zuckeraustauschstoffe sind auch nicht besser.

Naschen ist eigentlich ein positiver Vorgang. Dabei geben wir uns selber eine geschmackvolle Belohnung . Nur das Verhaltensmuster (warum? wie oft? wie viel? und was?) entscheidet über die Auswirkung auf unser Wohlbefinden bzw. über den Einfluss des Naschens auf unsere Gesundheit.

Viele Informationen über sogenannte "gesunde Süßigkeiten" bzw. Ernährungsempfehlungen sind manipulierend, absichtlich verunsichernd oder entbehren jeder wissenschaftlicher Grundlage (zB. die Werbung). Ich empfehle bei Unklarheiten die Beratung durch fachkompetente Personen aus dem Bereich der Gesundheitsberufe.

Wichtig scheint mir aber eine ganzheitliche Betrachtung und Bewertung des Naschens bzw. des Verlangens nach Süßigkeiten, um durch kleine Änderungen den Alltag in genussvoller Weise mit gutem Gewissen zu leben.

Impressum: Dr Hufnagl Alois. Grundlagen für  Inhalte der Beiträge sind Fachliteratur, aktuelle Studien und klinische Erfahrung, Bildquellen: eigene oder Pixabay

FOOCUS MEHRWERT MARKETING

www.foocus.at

Wahlarzt-Ordination

Dr. ALOIS HUFNAGL

Facharzt für innere Medizin

Allgemeinmediziner

 

Hauptstraße 7 c | 4861 Schörfling am Attersee

Telefon: +43 [0] 7662 | 575600

Email: doktor@aloishufnagl.at

Ordination nach Vereinbarung Mittwoch und Samstag